Bezirk Schwende

Ostereier färben

Ostereier färben

Wir waren in der Küche und haben Eier gefärbt. Wir hatten natürlich verschiedene Varianten und das waren: mit Gümeli, Kräutern und Zwiebelschalen. Ich hatte alle Varianten gemacht. Dann hatten wir die Eierkartons verziert mit schönen Kleberli. Dann kam ich endlich zum Färben, das war sehr lustig. Laura

Wir haben Eier gefärbt. Man kann mit Kräutern, Spickgummis oder Zwiebelschalen Eier färben. Petra hat uns geholfen. Jeder bekam 4 Eier. Wenn man die Zwiebelschale ums Ei tut, dann musste man in den Strumpf greifen und das Ei wie ein Hundesäckli aufnehmen. Es hat gelbe, pinke und violette Eier gegeben. Silvio

 

 

 

Langlauf während dem Sportunterricht

Langlauf während dem Sportunterricht

Die 2./3. Klässler sowie die 4. Klässler besuchten zusammen die Loipe in Gonten. Priska Lämmler zeigte uns nach einem kurzen Aufwärmen die Technik des Langlaufens. Nach einer grossen Runde auf den Langlaufskis gab es abschliessend für den Durst und kleinen Hunger noch Sirup und Chips im Langlaufhöttli. Die Stimmung war trotz leichtem Schneefall super.

Minions-Family

Minions-Family

Wer bin ich?

*Mein Minion ist ein Erfinder. Er ist 7 Jahre alt und 27cm gross. Mein Minion ist am Bauen.

*Die Reiterin Valeria hat heute ein Turnier. Valeria fragt Chiara: Kannst du Flying einwärmen? Wir müssen bald an den Start. Yeah, ich habe gewonnen!

*Mein Minion ist ein Koch. Er wohnt in Appenzell. Sein Hobby ist Kochen. Er ist 44 Jahre alt und hat eine weisse Schürze an mit einem grossen Schwingbesen und natürlich einen Kochhut.

*Mein Minion wohnt in Appenzell und ist 8 Jahre alt. Ihr Hobby ist Haare schneiden. Sie hat eine Katze und trägt am liebsten ein Hemd mit Rock und einen Zopf.

*Ich habe immer soooo viel Arbeit, der Lumpen ist schon sooo dreckig. Ich muss ihn einmal auswaschen. So gehe ich schnell den Lumpen auswaschen. Ich wohne im Böhlisjockes 1a in 9057 Weissbad. Mein Hobby ist Putzen und zwar sehr schnell. Ich bin eine Frau und bin 65 Jahre alt. Ich habe braune Haare und ein Katze.

*Mein Minion ist ein Bauarbeiter. Er hat einen Hund als Haustier. Er ist neun Jahre alt und er wohnt im Zidler 2. Der Minion ist auf der Baustelle. Aber er kann auch andere Sachen reparieren.

*Er fährt Skirennen am Horn. Er fährt so schnell, dass man ihn nicht sieht. Der Skifahrer ist 35 Jahre alt. Er hat 4 Kinder und eine Frau. Der Skifahrer ist 30 cm gross, er hat 2 Skis und 2 Skistöcke.

Der Skifahrer war krank beim Fototermin...

Wir, die Luftexperten

Wir, die Luftexperten

Wir wissen schon sehr vieles über die LUFT:

Luft kann Sachen heben!

Luft bremst!

Luft braucht Platz!

Luft ist überall!

Warme Luft steigt!

Luft ist etwas!

Luft kann man pressen!

Luft braucht man zum Leben!

In der Luft hat es Sauerstoff!

Wo Luft ist kann nichts anderes sein!

Schliffisele auf der Natureisbahn

Schliffisele auf der Natureisbahn

Die grossen Kindergärtler verbrachten gemeinsam mit den 2./3. Klässlern einen wunderschönen Schlittschuhmorgen. Für einige war es das erste Mal auf dem Glatteis! Es wurde Eishockey und Fangis gespielt oder einfach die Fortbewegung auf dem Eis ausprobiert. Sogar die Sonne kam zum Vorschein und winkte durch die verschneiten Tannen.

Pilz-Z'Mittag

Pilz-Z'Mittag

Unsere Schulzimmer Champignons sind so schnell gewachsen! Aus dieser Ernte gab es einen feinen Pilz-Z'Mittag...

Das Essen war fein. Es gab zur Vorspeise Brötchen mit Käse und Pilzen. Zum Hauptgang gab es Spaghetti mit Zucchetti, Lauch, Karotten und Pilzen. Zum Dessert gab es eine sehr feine Creme mit Äpfeln drin und dazu Schokokuchen mit Streuseln oben drauf. Es war schwierig, die Karotten zu schneiden. Ich habe etwas gelernt, dass Köche danach dreckige Fingernägel haben.

Zuerst habe ich Zucchetti geschnitten, dann habe ich Äpfel geraffelt. Ich fand es sehr lustig. An unserem Tisch mochte  keiner Pilze. Die Vorspeise war aber lecker. Der Hauptgang war nicht so meins. Der Dessert war spitze.

Mir hat das Kochen am besten gefallen, weil ich den Salat rüsten musste. Da habe ich mich in den Finger geschnitten. Ich fand, das Essen hat gut geschmeckt, vor allem der grüne Salat mit Tomätchen drin.

Das Essen war fein, obwohl ich Pilze nicht so mag.

Am Schluss mussten wir alles sauber putzen, aufräumen und den Boden wischen.  Es war ein cooler Mittag.

 

Im Werkunterricht weihnächtelts...

Im Werkunterricht weihnächtelts...

Aus Holz- sowie Tannenzweigresten entstanden lässige Samichläuse oder Schmutzlis.

Stolz präsentieren die Drittklässler ihre eigens gemachten Adventskränze!

Öberall hät's Pilzli dra....

Öberall hät's Pilzli dra....

...ond mir freuid ös!

In unserem Schulzimmer wachsen tatsächlich Champignons! Tagtäglich können wir erkennen, wie sie immer wieder ein Stück mehr aus der Erde herausragen.

Das sind wir!

Das sind wir!

Grüezi mitenand!

Gerne möchten wir uns vorstellen! Wir sind die 2./3. Klasse in Schwende. Unser Schulzimmer ist im Erdgeschoss, Besuche sind jederzeit willkommen bei uns!

17 Kinder sind wir insgesamt, 8 Zweitklässler und 9 Drittklässler. 

Unsere Wünsche für das neue Schuljahr sind: Spannende Themen ,viel zu lachen, wenig Streit, einfache Test's, lustige Spiele und viel Neues zu lernen...

Übrigens, das hier unten wäre unser allererstes Selfie :-)

Unsere Minions

Unsere Minions

Der Minion wohnt im Wald in einem Baumstamm. Sein Beruf ist Maler. Seine Hobbies sind: Schwingen, Klettern und Ski fahren. Er heisst übrigens Bruno. Seine Kollegen heissen: Sepp, Tim, Silvano, Jaro und Remo und wohnen auch im Wald. Er ist 25 Jahre alt.

Der kleine Minion Lula

Sie wohnt in Triebern und hat eine Schwester. Sie ist 8 Jahre alt. Lula schwimmt, klettert, bastelt und schläft gerne. Sie hat auch eine Katze. Lula isst gerne Omeletten und Teigwaren. Sie ist sehr lieb und hat als Hobbies Geräteturnen und Reiten.

Hallo ich heisse Bruno und ich bin Schreiner. Ich wohne in Appenzell und ich habe noch ein Hobby: Motocross fahren und ich bin frech.

 

Badisommer

Badisommer

Das Schulschwimmen startete für die 2./3. & 4. Klässler bereits in der ersten Schulwoche dank dem tollen Wetter in der Badi! Nebst Brust- und Kraulschwimmen kamen auch Aquanudel-Stafetten und Sprungbretteinsätze nicht zu kurz.

 

Schule Schwende
Schulhausstrasse 14
9057 Schwende
info@schule-schwende.ch
071 799 11 78
Impressum