Bezirk Schwende

Kindergarten Haas

Kindergarten Haas

16 Kindergärtler besuchen den "Oberen Kindergarten" in Schwende.

Die 8 "Grossen" kommen schon das 2. Jahr in den Kindergarten und kennen sich so gut aus, dass sie den "Neuen" schon fleissig helfen können.

Wir sind auf der Suche nach vielen kleinen Mäusen, denen es in unserem Kindergarten sehr gut gefällt. Verstecken, klettern und ins Mauseloch kriechen, können wir schon bald so gut wie sie!

 

Der erste Fototermin

Der erste Fototermin

Mit 15 Kindergärtlern sind wir in das Schuljahr gestartet. Sechs davon sind schon das zweite Jahr im Chindi und können schon vieles selbstständig. Die neun Neuen sind froh, wenn ihnen geholfen und gezeigt wird wie es am neuen Ort so läuft!

Wir freuen uns auf ein superspannendes Jahr!

Die ersten Arbeiten für den Advent

Die ersten Arbeiten für den Advent

An zwei Abenden waren die Eltern eingeladen ein Adventshaus aus Ton für ihr Kind herzustellen. Mit gemischten Gefühlen wagten sich die Väter und die Mütter an diese Aufgabe. Je länger der Abend dauerte, desto intensiver wurde gebaut, verziert und einsturzgefährdete Häuser gerettet. Das Resultat kann sich aber auf jeden Fall sehen lassen. Jetzt hoffen wir einfach, dass auch das Brennen noch gut über die Bühne geht.

 

Katzen filzen

Katzen filzen

Passend zu unserem Anfangsthema Katzen haben die Grossen eine Fingerkatze gefilzt. Zuerst wurde ein Finger bearbeitet, mit einer Filzkugel und einer kleinen Schlange war die Katze schon fast fertig.

Natürlich musste für jede Katze einen Namen gefunden werden und sie bekamen auch noch individuelle Körbli. Als Höhepunkt wurden die Katzen auch noch Schauspieler!

Über die Nacht im Kindergarten

Über die Nacht im Kindergarten

Endlich war er da! Wie jedes Jahr durften die grossen Kindergärtler eine Nacht im Kindergarten verbringen. 
Schnell wurden die Betten gerichtet und danach ging es an den kühlen Bach für das Nachtessen. Zum Glück konnte man immer wieder die Füsse kühlen, sonst wäre es zu heiss geworden. Nach einer feinen Glace und einer Gutenachtgeschichte hiess es dann Schlafen. 

Nach einer mehr oder weniger kurzen Nacht wurden wir von den Eltern mit einem riesigen Frühstücksbuffet verwöhnt. Müde, aber zufrieden machten sich die Kinder mit den Eltern auf den nach Heimweg.

Mer send of d Chindergartereis

Mer send of d Chindergartereis

Letzten Freitag war es endlich soweit! Kein Föhn, blauer Himmel und angenehme Temperaturen erwarteten uns bei der Ebenalpbahn. Schwer bepackt brachte uns das Bähnli auf den Berg. Wow, diese Aussicht! Wir sahen zwei Rehe, unseren Brätliplatz, das Wildkirchli und natürlich die Höhle.

Auf der Ebenalp wurden wir schon von Lauro mit Süssigkeiten empfangen. Jetzt hiess es aber den ganzen Weg wieder nach Hause unter die Füsse nehmen. 

Schon bei der Ski-Bar brauchten wir einen Znünihalt. Einige Kinder nützten die Zeit zum Abfall suchen oder Skilift fahren. Nach dem steilen Abstieg zur Alp Bommen brauchten wir dringend eine Mittagsrast. Schnell brannte ein Feuer und die Würste wurden mit dem Sackmesser angeschrieben. Zufrieden wurde gegessen und auch noch ganz kurz gespielt.

Leider hatten die Lehrerinnen ein wenig knapp kalkuliert und wir mussten uns sehr schnell wieder auf den Weg machen, denn bei Ramon zu Hause wartete ja noch eine Überraschung! Mmh, waren die Glaces gut und die Spielsachen uh spannend.

Schon wieder viel zu schnell mussten wir noch den Rest des Weges unter die Füsse nehmen. Aber wir kamen alle glücklich und zufrieden in Schwende an.

Vielen Dank an alle, die zu einer gelungenen Reise beigetragen haben! 

Äs närrelet!

Äs närrelet!

Fleissig sind alle am Malen, Basteln, Kleben und Tackern für die Schwendner Goofefasnacht. So als besonderes Highlight wurde heute morgen im Kindergarten schon einmal vor gefeiert, damit wir in der richtigen Stimmung sind. Mit viel Musik und Tanz verging der Morgen schnell!

Turnen auf der Eisbahn

Turnen auf der Eisbahn

Noch vor der grossen Tauzeit haben wir es geschafft die Schlittschuhe an die Füsse zu binden. Der Untergrund war schon ein wenig sehr rutschig und einige akrobatischen Einlagen konnten beobachtet werden. Mit viel Willen und Unerschrockenheit wurde wieder aufgestanden und noch einmal probiert. Zum Glück gab es auch noch die Seehundtaxis....

Müde, mit ein paar blauen Flecken mehr, aber zufrieden machten wir uns wieder auf den Heimweg.

Mäusebesuch

Mäusebesuch

 

Die letzte Woche vor den Herbstferien hatten wir drei Kindergärtler mehr, nämlich die Mäuse Simon,Theodor und Alvin. Leider waren die drei Mäuse während dem Kindergarten oft ich ihrem Nest am Schlafen. Nur bei der Fütterungszeit wurden sie aktiv und für die Kinder war es ein Höhepunkt, wenn eine Maus direkt von der Hand ein Stück Apfel oder Darvida frass. In der aktiven Zeit mussten sich die Mäuse teilweise den Weg zwischen all den Händen suchen. Ich glaube, sie geniessen dann die Ruhe wieder, wenn sie zurück in die 6. Klasse dürfen.

 

Schule Schwende
Schulhausstrasse 14
9057 Schwende
info@schule-schwende.ch
071 799 11 78
ImpressumDatenschutz